Die letzte Torte des Carlo Cantuccio

AT 2016 / 5 Minuten

Als der italienische Schriftsteller Carlo Cantuccio an seinem 45. Geburtstag beim Anblick seiner Geburtstagstorte plötzlich entsetzt die Flucht ergreift, ist die Überraschung groß. Schließlich hat er sich bisher stets für Süßspeisen begeistern lassen können. Nur Boris Biscottino hat eine Erklärung für den Vorfall: einen Albtraum, den Carlo angeblich im Vorjahr durchlebt hat.

Festivalteilnahmen

videoundfilmtage / Preis der Jury
Rivercity Underground Film Festival / Bester animierter Studenten-Kurzfilm
Premio Giulio Questi / Lobende Erwähnung
Radar Award
River Film Festival
Medway Visions
Buskopolis Festival of Cinematic Oddities

Cast

Alfred Schibor, Lilly Nobis, Luigi Bennalone

Crew

Produktion: Mathias Nobis
Buch & Regie: Alexander Peskador
Animation: Benjamin M. Schneeweiß
Maske: Franzi Bechtold, Andrea Höller
Musik: Daniel Roden

Die Jury der videoundfilmtage

Die Macht der narrenhaften Narration. Ein kompakter und schlauer Film, der flüssig zwischen realen und animierten Welten wechselt und die ZuschauerInnen auf unglaublich charmante Weise in die Irre führt. Ein warmes, buntes Märchen über verschrobene Neurosen und Phobien, in dem die süßesten Albträume in Form der köstlichsten Antagonisten real werden. Eine italienische Torte mit doppeltem Boden, von der wir gerne mehr sehen wollen.

Soundtrack